Meine Angebote & Leitstungen

Rund um die Schwangerschaft

Hier möchte ich Ihnen einen Überblick über meine Leistungen und Angebote geben.

Familienplanung

Wenn die Hoffnung auf eine Schwangerschaft sich nicht erfüllt, können Hebammen zum Beispiel mit Beratung, Zyklusbeobachtung, Homöopathie oder Akupunktur unterstützen, körperliche und seelische Hindernisse aufzulösen und so den Kinderwunsch doch zu erfüllen. Bei den Leistungen zur Kinderwunschberatung handelt es sich um Leistungen, die privat abgerechnet werden.

Schwangerenvorsorge

Sie haben schon zu Beginn der Schwangerschaft die Möglichkeit sich von einer Hebamme begleiten zu lassen. Die Schwangerenvorsorge beginnt mit der Feststellung der Schwangerschaft. Ich lege den Mutterpass an und errechne den Geburtstermin.

Die Termine zur Vorsorge finden bei mir oder bei Ihnen zu Hause statt. Ihr Partner und Geschwisterkinder sind dabei auch herzlich Willkommen. Ich nehme mir ausreichend Zeit für alle Untersuchungen.

Die Ergebnisse werden im Mutterpass dokumentiert. Ultraschalluntersuchungen werden durch Ihren Gynäkologen durchgeführt.

Die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen können sowohl bei einer Hebamme als auch im Wechsel mit Ihrem Gynäkologen durchgeführt werden.

Hebammen nehmen sich in der Regel sehr viel Zeit für die Vorsorgeuntersuchungen. Im Mittelpunkt steht für Sie das Gespräch. Jede Frau ist anders, jede hat andere familiäre oder gesellschaftliche Rahmenbedingungen.

Selbstverständlich richten wir Hebammen uns dabei auch nach den Mutterschaftsrichtlinien, die für Ärzte und uns bindend sind.

Untersuchungen laut Mutterschaftsrichtlinien sind:

  • Feststellen der kindlichen Lage und des Wachstums
  • Kontrolle der kindlichen Herztöne
  • Messen des Bauchumfangs und Gewichts
  • Blutdruckkontrolle, Blutentnahme und Abstriche
  • Urinuntersuchung
  • Bei Bedarf gegen Ende der Schwangerschaft auch vaginale Untersuchungen
  • Auch wenn bei der Vorsorgeuntersuchung ein Risiko festgestellt werden sollte, müssen Sie nicht auf die Hebammenhilfe verzichten. Ich begleite und unterstütze Sie gerne.

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

Manchmal bringt die Schwangerschaft auch unangenehme Beschwerden mit sich.

Auch unabhängig von den Vorsorgeleistungen können Sie sich bei Beschwerden gerne an mich wenden. Ich biete Ihnen in einem persönlichen und ausführlichen Gespräch Unterstützung und Lösungsmöglichkeiten an.

Beschwerden können sein:

  • Übelkeit
  • Kreislaufstörungen
  • Sodbrennen
  • Ziehen und Stechen im Unterbauch
  • Wassereinlagerungen
  • Verdauungsprobleme
  • Auch Sorgen und Ängste können in dieser Zeit Themen sein

Wochenbett

Das Wochenbett umfasst die ersten 8 Wochen nach der Geburt. Es findet ein körperlicher und psychischer Umstellungsprozess statt. Eine neue und aufregende Zeit beginnt, in der ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehe. In dieser Zeit und darüber hinaus komme ich regelmäßig zu Ihnen nach Hause. Die ersten Tage wenn nötig täglich und wenn sich alles eingespielt hat, werden die Abstände der Hausbesuche größer. Wir vereinbaren den Betreuungsumfang gemeinsam und individuell je nach Bedarf.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen in den ersten 10 Tagen tägliche Hausbesuche mit je 20-40 Minuten und noch einmal 16 bis zur 12. Woche nach der Geburt.

Nach der 12. Woche werden noch 8 Beratungen zum Stillen/der Ernährung des Kindes übernommen.

Seien Sie weiterhin guter Hoffnung und haben Sie Geduld mit sich, Ihrem Kind und Ihrer Familie. Schließlich dauert das Wochenbett 8 Wochen.

Wochenbett

Die Wochenbettbetreuung beinhaltet:

  • Hilfe und Beratung zum Stillen/ zur Ernährung des Babys
  • Wiegen des Babys
  •  Kontrolle der Abheilung des Bauchnabels beim Baby
  • Fersenblutentnahme beim Neugeborenen für den Stoffwechseltest bei ambulanter Geburt
  •  Entwicklung des Babys
  •  1. Baden des Babys
  • Kontrolle der Gebärmutterrückbildung und Wundheilung
  • Erste Rückbildungsübungen
  • und vieles mehr
  • Im Wochenbett leisten Frauen große Anpassungsvorgänge. Sie erleben einen körperlichen und seelischen Umstellungsprozess. Geburtswunden heilen. Eine neue, aufregende Zeit beginnt...

Stillzeit und 1. Lebensjahr

Kleine Hilfen wirken regulierend. Wächst das Baby ausreichend, in Hebammendeutsch: gedeiht es prächtig? Wie sieht denn die Ausscheidung aus? Ist das ok? Wann beginnen wir mit Beikost? Und wie mach ich das? Diese Fragen beantworte ich Ihnen gerne bei einem Hausbesuch oder telefonisch.

Bei der Stillberatung geht es im Wesentlichen darum, wunden Brustwarzen vorzubeugen, Anlegetechniken oder Hilfsmittel zu zeigen und für reichlich Milchfluss zu sorgen, bzw. Hilfe beim Abstillen zu geben.

Akupunktur

In der Akupunktur begegnet uns eine der faszinierendsten Heilverfahren. Die Akupunktur ist eine ganzheitliche Therapieform. Das durch Regulation wieder hergestellte Gleichgewicht im Körper ermöglicht Krankheiten zu heilen und funktionelle Störungen zu beseitigen. Außerdem setze ich auch Mittel aus der Naturheilkunde ein, wie z.B.  der Homöopathie. Unter anderem gebe ich Ihnen gerne Empfehlungen zur Ernährung und Entspannung. 

Geburtsvorbereitende Akupunktur (15 Euro):

  • ab 36+0 Schwangerschaftswoche

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden:

  • Übelkeit/Erbrechen
  • Sodbrennen
  • Wassereinlagerungen
  • Rückenschmerzen

Im Wochenbett:

  • Milchstau/Brustentzündung
  • Zu wenig Milch
  • Verzögerte Rückbildung der Gebärmutter

Haben Sie gewusst,...

... dass Ihnen Hebammenhilfe vom ersten Tag der Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit zusteht?

Dies ist gesetzlich geregelt. Die Kosten übernimmt Ihre gesetzliche Krankenkasse.



Mein Einzugsgebiet ist vorwiegend die Raumschaft Triberg | Schönwald | St. Georgen und Hornberg.



Keine Hebamme gefunden? Dann tragen Sie sich in die Karte der Unterversorgung ein!

Hebamme